Impressum
03.03.2016
Revision Kaiserzug Teil 1

Am 4. Jänner traten vereinbarungsgemäß die Wagen 51 81 09-70 000-6 (Elisabeth), 51 81 08-70 000-7 (Ambassador) und 51 81 09-40 001-1 (Fourgon) in der Werkstätte ein. Eigentlich noch während des Weihnachtsurlaubes der Werkstätte. Aber das benötigte Team war bereit, schon da wieder die Arbeit aufzunehmen. Die Wagen wurden gehoben und gleich damit begonnen, die Radsätze auszubauen, um sie zur Neufertigung schicken zu können. Intensiv waren auch die Arbeiten an den Drehgestellen. Neben den laufenden Arbeiten mussten sechs Drehgestelle aufgearbeitet werden. Das konnte mit Mehrarbeit des Revisionsteams bewältigt werden. Mit Spannung wurden auch die Ergebnisse der externen Komponentenüberprüfungen erwartet: Wie viele Spannschauben sind zu erneuern? Sind die richtigen Batterien in der erforderlichen Stückzahl verfügbar? Viele Punkte, die nicht im unmittelbaren Einflussbereich von RSI liegen.
Dieser Auftrag hatte auf jeden Fall eine sehr hohe Priorität. Dank hohem persönlichen Engagement des Technischen Leiters, aber auch der sonst damit beschäftigten Mitarbeiter, konnten die Wagen wie geplant am 29.02.16 das Werk verlassen und die am gleichen Tag stattgefundene Probefahrt erfolgreich absolvieren.
Damit ist der 1. Teil erfolgreich erledigt. In genau einem Jahr folgt dann Teil 2, bei dem die nächsten drei Wagen einer Revision unterzogen werden - eine werterhaltende Investition für den Eigentümer, und die Gewährleistung eines komfortablen und sicheren Reisens für die Fahrgäste.


 
[ZURÜCK]