Impressum
18.12.15
Einbau Türfühlerkanten

Um die Sicherheit der Wiener Schnellbahnen noch weiter zu erhöhen, sollten innerhalb weniger alseines halben Jahres alle Einstiegstüren von insgesamt 118 Garnituren mit Einklemmschutzsensoren ausgerüstet werden. Dabei handelt es sich durchaus um eine anspruchsvolle Nachrüstung, für die ein entsprechendes Engineering und auch die erforderliche Logistik notwendig ist. Das alles wurde bereits von ÖBB-TS im Vorfeld erledigt und ein Team von RSI konnte ab dem 03.08.2015 bei der Umsetzung im Werk Floridsdorf mitwirken. Es wurden elektrische Leitungen verlegt, Einklemmschutzsensoren, optische und akustische Signalgeber angeschlossen und neue Türsteuerungen und Türgummis eingebaut. Die Sicherungen im Schaltschrank wurden getauscht und auch die Türgriffe geändert (um ein Hängenbleiben zu verhindern). Auch die Vorarbeiten, wie etwa die Kabelkonfektion, wurde durchgeführt und die Montageeinheiten zusammengebaut, montiert und angeschlossen. Und mit dem einen oder anderen (kleinen) Verbesserungsvorschlag unserer Mitarbeiter konnte die Effizienz laufend verbessert werden. Waren ursprünglich 3 Garnituren pro Woche geplant, was eigentlich schon herausfordernd genug wäre, konnte die Produktivität im Laufe des Projektes sogar auf 5 Garnituren pro Woche erhöht werden. Damit hat RSI einen nicht unwesentlichen Teil dazu beigetragen, dass zu Fahrplanwechsel am 12.12.2015 die von ÖBB-Personenverkehr geforderte Anzahl an umgebauten Schnellbahnen erreicht werden konnte.
Das RSI-Team war schlussendlich bis 18.12.2015 für dieses Projekt im Einsatz. Insgesamt wurden 68 Garnituren von RSI mit den Türfühlerkanten ausgerüstet.
 
Das Projekt zeigt, was bei entsprechender Vorbereitung und positiver Einstellung alles bewerkstelligt werden kann. Hätten zu Beginn wahrscheinlich nicht viele auf einen termingerechten Abschluss der Arbeiten gewettet, so kann ÖBB-Technische Services, und alle daran beteiligten Personen, stolz auf das Ergebnis sein. Wir freuen uns, dazu einen Beitrag geleistet zu haben!

 
[ZURÜCK]