Impressum
17.11.15
Hilfsdrehgestelle cityjet

Neu beschaffte Nahverkehrszüge für die ÖBB-Personenverkehr AG sollen jetzt auch im Regionalverkehr die Qualität für die Fahrgäste steigern. Produziert werden von Siemens insgesamt 101 Garnituren. Dabei ist aber ein Eigenfertigungsanteil der ÖBB vereinbart, so dass der komplette Innenausbau durch ÖBB-Technische Services im Werk Jedlersdorf erfolgt (analog der Railjet-Fertigung im Werk Simmering).

Für den werksinternen Verschub während der Fertigung sind Hilfsdrehgestelle erforderlich. ÖBB-TS hat dafür gebrauchte Drehgestelle vom Typ Y25 besorgt, die aber überprüft und adaptiert werden mussten. Sehr gerne stand RSI für diese Tätigkeiten zur Verfügung.

Von den Drehgestellen wurde die nicht mehr benötigte Bremsanlage demontiert, die Rahmen mittels Farbeindringverfahren geprüft und die Radsätze optisch untersucht. Die Drehgestelle und Anbauteile wurden dann lackiert und wieder zusammengebaut. Da natürlich die Aufnahme der bestehenden Drehgestelle für die neuen Cityjet nicht passend war, wurden entsprechende Adapter und Konsolen angefertigt und angebracht. Ausserdem wurden Haken und Ösen für den Verschub angefertigt und angebracht. Das Engineering dafür erfolgte extern, die Ausführung lag in der Verantwortung von RSI. Nach einigen Änderungen, Ergänzungen und Anpassungen wurde am 27.08.2015 erstmals ein Wagenkasten eines Cityjet auf die Hilfsdrehgestelle aufgesetzt. Insgesamt wurden so 24 Drehgestelle realisiert. Die Lieferung der letzten Drehgestelle erfolgte am 16.11.2015.

 
[ZURÜCK]