Impressum
30.06.2014
Brandmeldeanlagen in neue DB-Wagen

Bereits seit dem Jahr 1895 beschäftigt sich die Firma Gföllner mit mobilen Lösungen. Dabei wurden inzwischen nahezu alle Transportanforderungen gelöst und die Stärken bei Einzelanfertigungen und Kleinserien bereits tausendfach bewiesen. Aus dem erfolgreichen Sonderfahrzeugbau hat sich 1970 der Spezialbereich Containerbau entwickelt, welcher bis heute mehr als 25.000 Einheiten für den weltweiten Einsatz produziert hat.

Obwohl auch heute immer noch von Containern gesprochen wird, entsprechen die von Gföllner konstruierten, gebauten und installierten Module immer mehr komplexen Maschinen oder Gebäuden. Mit diesem Know-how erhielt Gföllner von der Deutschen Bahn den Auftrag zum Bau von 49 Hilfszügen und 5 Kranzügen, die aus jeweils einem Schlaf-/Sanitärwagen, Wohn-/Werkstattwagen und Schutzwagen bestehen.

RSI wiederum erhielt den Auftrag, die brandschutztechnische Konzeption durchzuführen und die entsprechenden Komponenten der Brandmeldesysteme zu liefern. Gerade in diesem Projekt zeigte sich wieder, dass spezielle Lösungen auch bei der brandschutztechnischen Überwachung erforderlich sind und nicht ein Konzept für alle Anwendungen geeignet ist. Und genau das wurde von RSI gemeinsam mit Gföllner erarbeitet - eine Gesamtlösung für den aus mehreren Wagen bestehenden Kranzug, mit wagenübergreifenden Meldungen und Anzeigen.

Die positive Abnahme des ersten Hilfzuges erfolgte im April und der Prototyp des Kranzuges ist für Juli 2014 vorgesehen. Die Realisierung aller Fahrzeuge wird 2016 abgeschlossen sein.
 
[ZURÜCK]