Impressum
11.04.2012
TEE „Rheingold“ – Hauptuntersuchung WGmh 854

Mit dem TEE-Clubwagen ist wieder ein Teil Eisenbahngeschichte zu Gast bei RSI gewesen.
 
Nachdem RSI den formalen Zulassungsprozess der DB RegioNetz Verkehrs GmbH positiv abgeschlossen hatte, konnte im Rahmen eines ersten Auftrages das Know How bei komplexeren Aufgabenstellungen unter Beweis gestellt werden.
Der Reisezugwagen WGmh 854, ein Wagen des legendären TEE „Rheingold“, kam zu einer Hauptuntersuchung gemäß § 32 EBO in die RSI-Werkstätte nach Wien. Eine spannende und herausfordernde Aufgabe wartete auf das Team von RSI. Galt es doch wieder einmal, die Technik eines für uns unbekannten Wagens zu verstehen – wie so oft natürlich ohne vollständige Wagendokumentation. Aber genau da kommen die Stärken unserer Mitarbeiter zum Tragen. Erfahrung, Kreativität und Flexibilität sind hier der Schlüssel zum Erfolg. Nicht nur bei der Fehlersuche und Instandsetzung, sondern auch bei der Ersatzteilbeschaffung, was bei dieser Art von Fahrzeugen auch keine unerhebliche Aufgabe ist.

Schlussendlich wurden nicht nur die Arbeiten der Hauptuntersuchung nach § 32 EBO durchgeführt, sondern die Wagenabstellung auch gleichzeitig für Verbesserung- bzw. Verschönerungsarbeiten genutzt:
- Rostsanierungen am Wagenkasten
- Aufbringung einer Anti-Graffiti-Beschichtung
- Einbau eines zusätzlichen Wechselrichters
- Einbau von Laptop-Steckdosen
- Verschönerungsarbeiten im Innenraum
 
Bei all den Herausforderungen, die es für uns zu bewältigen gab, dürfen aber auch die projektbeteiligten Personen des Auftraggebers nicht unerwähnt bleiben. Ohne dem Engagement und der Unterstützung durch den Projektleiter und die Betriebsleitung wäre die Wiederinbetriebnahme dieses historischen Reisezugwagens vermutlich nicht möglich gewesen!
 
 
61 80 89-90 401-4
Eintritt: 09.08.2011, Austritt: 10.04.2012
 
[ZURÜCK]