Impressum
Infra.vital
07.2006

Um das Gesundheitsbewusstsein der Mitarbeiter zu wecken, wurden von der ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG auch innovative Konzepte angedacht. Eine Idee war eine "Roadshow", mit der die Möglichkeit von Gesundheitsuntersuchungen direkt zu den Personen gebracht werden könnte.

Neben den 18.000 Mitarbeitern der ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG sollten auch die anderen Bereiche der ÖBB auf diesen Wagen und dessen Möglichkeiten zurückgreifen können. Außerdem gab es Anfragen bzw. Interesse von anderen Institutionen wie z.B. Flughafen Frankfurt und NÖ Landesregierung. Deshalb sollten Eisenbahnwagen, die völlig anders als herkömmliche Wage aussehen sollten, adaptiert und speziell für die Untersuchungsmöglichkeiten konzipiert werden. Gedacht waren insgesamt zwei Wagen, wobei in einem die Untersuchungen durchgeführt werden und in einem zweiten Wagen mit Aufenthalts- und Barbereich die Endbesprechung stattfinden sollte.

RSI als Spezialist für besondere Eisenbahnanwendungen war sofort bereit, dieses innovative Konzept weiterzuentwickeln. Nach einer intensiven Analyse der Anforderungen und der bestehenden prinzipiellen Vorstellungen wurde von RSI ein umsetzungsreifes Konzept erarbeitet und entsprechend visualisiert: Bereits die Außengestaltung symbolisierte mit einer "Welle" sowohl Wellness als auch das Leben als solches.

Auch die Innengestaltung, die in zwei unterschiedlichen Varianten visualisiert wurde, ging weg vom klassischen Eisenbahnwagen – auch hier wurde die geschlungene Linienführung weiter fortgeführt. (Der steigende Kostendruck im ÖBB-Konzern ließ schlussendlich leider keine Umsetzung des Konzeptes zu.)
 
[ZURÜCK]