Impressum
Wie macht man aus einem funktionellen Eisenbahnwagen einen Schlafwagen am neuesten Stand der Technik? Ganz einfach – mit RSI

Ob es der Einbau einer Bordküche ist, die Umwandlung eines Wagens in einen Liegewagen, die Nachrüstung von WC-Anlagen oder auch einfach ein Tuning im Design bereits betagter Wagen – die RSI Fachwerkstätte in Wien führt dies als Turnkey-Lösung für Sie durch. Von der Grundplanung über die detaillierte Umsetzung bis zur Neuzulassung. Dafür verfügt RSI nicht nur über die fachlich qualifizierten Mitarbeiter und die dafür nötigen Werkstätten, von der Elektrik über die hauseigene Tischlerei bis hin zur Schlosserei, sondern auch über die planerische Kompetenz bis zur maßstabgetreuen 3D-Simulation für risikoarme Designentscheidungen.

PROJEKTE

Versuchswagen "Railjet-Autotransporter" 07

10.2007
Von der ÖBB-Personenverkehr AG  wurde die Anschaffung von geschlossenen, eingeschoßigen Autotransportwagen geprüft, die bei den Railjet-Garnituren eingesetzt werden könnten.
Liegewagen Bcm 242

09.2003 - 07.2004
Sechs ehemalige NS-Liegewagen vom Typ Bcm 242 wurden im Auftrag der RCA von der ÖBB Technischen Services GmbH in Österreich neu zugelassen und erhielten ein Upgrade. Dabei wurde nicht nur die Inneneinrichtung verschönert und den aktuellen Komfortbedürfnissen von Reisenden angepasst, sondern auch die Technik für den vorgesehenen Einsatz als Begleitwagen für die Rollende Landstraße (RoLa) adaptiert.
Liegewagen Bcm 243 - Revision R2, Adaptierung und Zulassung

09.2002 – 07.2004
Die Expansion der Rollenden Landstraße brachte einen Bedarf an zusätzlichen Begleitwagen mit sich. Dem wurde der Güterverkehr der ÖBB, Rail Cargo Austria, insofern gerecht, als dass 11 Liegewagen vom Typ Bcm 243 beschafft wurden (6 exNS, 5 exDB).
Schlafwagen AB32s (Modernisierung Schlafwagen T2s)

09.2003
Bei den betreffenden "Spenderwagen" vom Typ T2s handelt es sich um einen Teil der 1974/75 gebauten Serie von insgesamt 63 Wagen. Diese Wagen sind seither in vielen Ländern Europas im Verkehr und es sind weder Baumängel noch Unfälle, die auf Konstruktionsfehler schließen lassen könnten, bekannt.